Walt Disney Castle

Ist Walt Disney ein Dividendenaristokrat?

Ich sehe mir heute einmal Walt Disney an und ob es sich auch im Jahr 2021 lohnt in die Aktien zu investieren. Wie sieht es mit der Dividende aus und wie verdient Disney überhaupt sein Geld? All das klären wir heute in einem Artikel, solltest du noch Fragen zu Walt Disney haben, dann schreib uns doch gerne.

Was ist die Walt Disney Company genau?

Wir reden hier wohl über den Entertainmentkonzern schlecht hin. Das Unternehmen besteht schon seit knapp 100 Jahren und ist auch eben so lange erfolgreich. Egal ob im Kino, als Content Producer oder mit ihren Freizeitparks, der Erfolg war eigentlich immer gegeben. Das Geschäftsmodell ist über Jahre hin beständig und war auch immer lukrativ. Gegen Ende 2020 hat die Aktie aber nochmal besonders Fahrt aufgenommen, was vor allem am Launch von Disney+ im November 2019 und den ständig steigenden Nutzerzahlen liegt.

Walt Disney Castle

Ein kurzer Blick auf die Dividende

Was viele vielleicht gar nicht wussten, Walt Disney schüttet schon seit 1956 eine Dividende aus. Mit Stand Anfang 2020 beläuft sich diese auf 1,76 US Dollar je Aktie, was einer halbjährlichen Ausschüttung von 0,88 US Dollar gleichkommt. Somit beträgt die Dividendenrendite bei einem Kurs von 145,12 US Dollar (Stand 10.01.2020) im Moment 1,21 %.
Anfangs scheint dieser Wert jetzt nicht wirklich hoch, allerdings muss man immer auch das Wachstum der Aktie im Hinterkopf behalten. Walt Disney hat seit circa 19 Jahren die Ausschüttung kein einziges mal gesenkt oder ausgesetzt und sogar in den letzten acht Jahren in Folge jeweils die Dividende erhöht. In eben diesem Zeitraum stieg die Dividende pro Aktie von 0,35 US-Dollar auf den derzeitigen Wert. Man sieht also, in diesem Zeitraum hat sich die Dividende also verfünfacht.

Langfristig muss man sich auch keine Probleme machen. Der Gewinn pro Aktie betrug 2018 satte 8,40 US Dollar, weshalb die Ausschüttung nur knapp 21 % beträgt.

Das Geschäftsmodell einfach erklärt

Das Alltagsgeschäft von Walt Disney, sei es mit Studioproduktionen und Spielfilmen ist ein bisschen Zyklisch. Genau diese Ungleichheit soll vom neu eingeführten Streaming Dienst abgefedert werden. Alleine am Launch-Day gab es in den USA 10 Millionen Subscriptions. Durch diese neue Sparte und die beiden bestehenden gibt es drei riesige Einkommensströme, die es mit Sicherheit auch in Zukunft noch geben wird.

Die Freizeitparks bieten moderat wachsende Erlöse und ESPN strauchelt in den USA zwar etwas, dieser Verlust, im linearen TV, soll vor allem durch Disney+ abgefangen werden. Diese beiden Einkommensströme strotzen zwar nicht vor Innovation, sind aber trotzdem stabile Säulen.

Walt Disney Movie Collection

Walt Disney, angehender Dividendenaristokrat?

Ob wir mit Walt Disney jemals Dividendenrenditen von über 5 % sehen werden ist ungewiss. In naher Zukunft ist das wohl auch eher unwahrscheinlich. Dass Walt Disney aber beständig seine Dividenden bezahlt und sich auch immer wieder neu erfindet (siehe Disney+), lässt uns aber davon träumen. Wir halten Disney für ein Unternehmen mit zuverlässigem Wachstum und auch wachsenden Dividende. Die Aktie sollte nicht nur aufgrund seiner Dividende sondern vor allem aufgrund der allgemeinen Stabilität in jedes Portfolio gehören.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann folge uns gerne auf Instagram, Pinterest und YouTube. Wir veröffentlichen regelmäßig Artikel zu den Themen Finanzen, Aktien und Online Geld verdienen. Außerdem haben wir hier noch ähnliche Analysen zu verschiedenen Aktien, sowie Artikel zum Thema investieren.

Hier geht es zu unseren neuesten Beiträgen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.